Portrait - Atelier Erika Rußwinkel-Schulz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Portrait

Die in Osnabrück geborene Diplom Grafik-Designerin und Kunstpädagogin lebt mit ihrer Familie im Osnabrücker Land. Schon während ihrer Schulzeit beschäftigte sie sich  gerne mit dem Malen und besuchte Kurse bei dem bekannten Osnabrücker Künstler Thomas A. Krüger.

Vor dem Studium absolvierte sie ein einjähriges Praktikum in einem Osnabrücker Grafik Atelier und studierte dann von 1968 – 1972 Grafik-Design und freie Malerei an der Fachhochschule für Kunst in Münster bei Professor Reinhard Herrmann und Professor Marjan Vojska. Während ihrer Studienzeit war sie als freischaffende Grafikerin im Norddeutschen Raum tätig. Im Rahmen ihres Studiums stellte sie Werke und Projekte in und um Osnabrück aus, so auch in dem Rahmen der „Kunstszene 72“ in der Kunsthalle Dominikaner Kirche.

Viele Jahre war sie als Lehrerin und Kunstpädagogin an Schulen in Bad Iburg und Osnabrück tätig.
Seit 2002 widmet sie sich wieder intensiv der eigenen künstlerischen Arbeit. In ihren Werken verbindet sie Elemente aus der Natur, Harmonie, Fantasie und Ehrlichkeit – allesamt Bestandteile ihrer ganz persönlichen Erfahrungen.

Seit 2012 ist sie Mitglied der Gruppe „Bildende Kunst“ unter Leitung von Herrn Sascha Ceglaski M.A.
In zahlreichen Kursen, Workshops, Seminaren und Malreisen der Künstler Ekkehard Hofmann und Gerhard Ruhland lässt sie sich durch eine Vielzahl an Techniken inspirieren und setzt diese verschieden und vielfältig um. Sie variiert Maltechniken mit verschiedenen Materialien wie z.B. Aquarelle mit Zeichentusche oder Monotypien - als auch Acrylbilder mit Collagen.


So entstehen u.a. informelle Öl-, Acrylbilder, gegenständliche sowie abstrakte Aquarelle, Radierungen, Lithografien und Holzdrucke, die bereits in zahlreichen Ausstellungen gezeigt wurden oder als besonderes Exponat für einen Auftraggeber individuell angefertigt wurden.  










 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü